draxlers Büchertheke

lesezeichen
lesezeichen

Buchhandel

Diese Bücher würden wir Ihnen zur jetzigen Zeit ans Herz legen. Mit denen können Sie nichts falsch machen

Lesen macht Spaß – gerade mit diesen Geschichten

Einmal kurz nachgedacht …. was wäre, wenn unsere Kinder nicht mehr lesen würden. Vieles kann wohl der Computer, aber zunächst einmal sollten unsere Kinder auch einmal lesen lernen. Mit diesen Büchern gelingt es ganz bestimmt, die Freude am Lesen zu wecken und zu fördern. Viel Vergnügen beim Schmökern ….. um dann schnell in draxlers Buechertheke zu eilen. Ich freue mich auf Ihren Besuch bei mir!

Auch hier gilt, was für unsere Jugend richtig ist: Lesen ist Abenteuer im Kopf !  BESTSELLER der WOCHE – Prädikat lesenswert !! Stand 28.3.2020 Quelle: “die Presse”

ACHTUNG – Aktuelle Sachbücher : Wissenswertes – Lesenswertes! Wissenschafts Buch des Jahres

Kennen Sie diese Buecher schon? Sie werden staunen, was es alles so Neues gibt !

Aus der Steiermark, aus Österreich, und aus der ganzen Welt.

Jonathan COE

MIDDLE ENGLAND

Folio Verlag / gebunden / 480 Seiten

Preis: € 25,00

Der Brexit spaltet die britische Gesellschaft und ganz Europa – Coes klug-ironische Komödie zeigt, wie es dazu kommen konnte.
Benjamin Trotter zieht in eine romantische Wassermühle in die Grafschaft Shropshire, ins Herz des ländlichen England, um seinen Roman, an dem er schon 30 Jahre arbeitet, zu beenden. Seine Nichte Sophie fühlt sich im multikulturellen London zu Hause, lebt aber nach der Heirat mit ihrem Mann in der Provinz und spürt ein zunehmendes Unbehagen; ist auch er so fremdenfeindlich wie seine Mutter? Doug, Journalist und Labour-Anhänger, schämt sich für sein luxuriöses Leben im reichen Chelsea, das sich kaum jemand noch leisten kann. In den vermeintlich idyllischen Midlands mit festen Werten und Traditionen kommt eine bizarre Sehnsucht nach Englishness auf, und eine tiefe Kluft zieht in diesem abgehängten Landesteil durch alle menschlichen Beziehungen. Ab wann lief alles schief? Dieser unterhaltsame und fein gesponnene Gesellschaftsroman blickt tief in die Seele des englischen Wesens.

Elfriede JELINEK

Schwarzwasser am Königsweg

Zwei Theaterstücke Rowohlt / gebunden / 240 Seiten

Preis: € 22,70

Ein blinder König regiert plötzlich die USA, und der Rest der Welt reibt sich ungläubig die Augen.
Ein österreichischer Politiker verspricht einer reichen Russin die Herrschaft über die heimische Medien-Landschaft und verkauft ihr die Natur gleich mit: Berge, Flüsse, Täler und Seen werden zum privaten Spekulationsobjekt.
Die Namen der handelnden Personen in Am Königsweg und Schwarzwasser sind bekannt, spielen aber keine Rolle, denn ganz grundsätzlich umkreist Elfriede Jelinek in ihren zwei hochaktuellen Stücken das Phänomen des Rechtspopulismus, der sich virusartig ausbreitet und das Weltklima nachhaltig vergiftet. Zwischen Tragödie und Groteske, hohem Ton und Kalauern befragt sie dabei auch die eigene Position und entwirft Formen des Widerstands.

Maja LUNDE

Wenn die Liebe ruht

Zsolnay / gebunden / 400 Seiten

Preis: € 25,70

Der wichtigste slowenische Autor der Gegenwart: Mit seinem preisgekrönten Roman hat Drago Jancar ein Meisterwerk über die Liebe in Zeiten des Krieges geschaffen.

Slowenien, Zweiter Weltkrieg: Die junge Medizinstudentin Sonja erkennt in dem SS-Offizier, den sie auf der Straße in Maribor trifft, Ludek wieder, der sie als Kind einmal beim Skifahren aus dem Schnee gezogen hat. Ludek heißt jetzt Ludwig und ist ein überzeugter Nazi. Sonja bittet ihn um Hilfe für ihren inhaftierten Freund Valentin. Für Ludwigs Hilfe zahlt Sonja einen hohen Preis. Doch Valentin, der bei den Partisanen kämpft und später im Kommunismus Karriere macht, dankt Sonja ihren Einsatz nicht. Stilistisch brillant lotet Jancar in seinem preisgekrönten Roman aus, wie weit wir bereit sind zu gehen, wie der Krieg Beziehungen neu formt und die Liebe, auch wenn das Leben weitergeht, in die Knie zwingt.

Ulrich BECHER

MURMELJAGD

mit einem Essay von Eva Menasse

Schöffling & Co / gebunden / 480 Seiten

Preis: €26,80

Albert Trebla, Wiener Journalist und im Ersten Weltkrieg Jagdflieger, flieht im Frühjahr 1938 mit seiner Frau aus dem von deutschen Truppen besetzten Österreich auf Umwegen ins Engadin. Aber für den Verfolgten gibt es in der vermeintlich freien Schweizer Bergwelt keine Zuflucht. Trebla fühlt sich durch eine Serie rätselhafter Todesfälle bedroht und immer mehr in die Enge getrieben. Wie ein Murmeltier versucht er, in Deckung zu gehen, aber wo er auch hinkommt, wird er in äußerst merkwürdige Geschichten verstrickt.

Mit “Murmeljagd” wird einer der großen Romane der deutschen Literatur wieder zugänglich: eine Tour de Force über Vertreibung und Exil, über das Leben im Ausnahmezustand, über Wahn und Bedrohung, absurde Irrtümer und eine Menschenjagd. Ulrich Bechers Lust an Sprachexperimenten, seine Vorliebe für ausgefallene Charaktere und sein politisches Engagement kulminieren in einem psychologischen Entwicklungsroman, der gleichzeitig Politthriller ist – immer vor dem Hintergrund der Auseinandersetzung mit dem Faschismus.